Ina Bauer-Pokal 2015: Glänzende Talentshow

Krefelder Eiskunstläufer-/innen überzeugen auf heimischem Eis

 

Mehr als erfolgreich verlief die 36. Auflage des Ina Bauer-Pokals, ausgerichtet auch als der 1. Ina Bauer Gedächtniswettbewerb. Über 155 Eiskunstläufer-/innen aus NRW sowie aus fünf weiteren Landesverbänden präsentierten auf hohem Leistungsniveau eindrucksvolle Darbietungen und spannende Kürwettbewerbe auf dem Eis in der Rheinlandhalle Krefeld. Die insgesamt 34 Eiskunstläufer-/innen des Eissport-Vereins Krefeld (EVK) und des Schlittschuh-Clubs Krefeld (SCK) präsentierten sich dabei glanzvoll und verbuchten zahlreiche Podesterfolge sowohl in den Kategorien des jüngsten Nachwuchses als auch in den höheren Startkategorien der Neulinge, Nachwuchs-, Jugend- und Juniorenklasse und erwiesen der im Dezember 2014 verstorbenen Namensgeberin Ina Bauer mit den gezeigten Leistungen die allergrößte Ehre. Die Anfangsnervosität, sich auch auf heimischen Eis bestmöglich zu präsentieren, schwand schnell nach den ersten verbuchten Erfolgen. Mit insgesamt 8 Siegen, 3 Silberplätzen und 5 Bronzeplätzen zählten die Krefelder Eiskunstläufer-/innen mit zu den erfolgreichsten Teilnehmer-/innen dieses Wettbewerbs.

In der höchsten Startklasse dieses Wettbewerbs lieferten sich die beiden Junioren Damen Fiona Meisgen (15 J., EVK) und Antonia Storm (17 J., SCK) erwartungsgemäß ein spannendes Duell auf Augenhöhe. Im Kurzprogramm setzte Antonia Storm ein Ausrufezeichen und ging als Führende und mit der besseren Ausgangsposition vor Fiona Meisgen in den Kürwettbewerb. Ebenfalls lag auch Lena Wiewiora aus Essen noch in aussichtsreicher Position auf einem möglichen Sieg in dieser Kategorie. Beide Krefelder Junioren boten dann in der Kür eine gute Vorstellung ihres Könnens. Technisch überzeugte Antonia Storm auf heimischen Eis vor allem mit ihrem sauberen Doppelaxel und nahezu fehlerfreien Elementen in der Kür. Fiona Meisgen punktete dahingegen mit einer hochwertigen Ausführung ihrer Sprungkombinationen und Pirouetten sowie mit einer ansprechenden Ausführung ihrer Kür; ihrem gelandeten Dreifach-Toelopp fehlte nur noch wenig Drehung. Mit denkbar knappem Punktevorsprung sicherte sie sich damit vor Antonia Storm am Ende den Gesamtsieg. Lia Berdichewski (15 J., EVK) lieferte bei ihrem ersten Start in der Juniorenklasse ebenfalls eine schöne Gesamtleistung mit einer ansprechenden Präsentation ihrer Programme ab und komplettierte mit einem vierten Platz das gute Krefelder Juniorenergebnis.

Starker Kürauftritt von Nicole Heger sichert Gesamtsieg

Einen hervorragenden Kürwettbewerb lieferte auch die 14-jährige Nicole Heger (SCK) in der zweithöchsten Startklasse dieses Wettbewerbs, Jugend Damen, ab. Nach dem Kurzprogramm lag sie noch hinter der Mitfavoritin aus Bayern auf Platz zwei. In der Kür gelang Nicole dann aber ein überzeugendes Programm mit einem fast sauberen Doppelaxel und einer sehr guten läuferischen Leistung. IB2015 jugend damenAuch wenn der Dreifach-Salchow diesmal nicht ganz gelang, stellte sie ihr Sprungtalent eindrucksvoll unter Beweis. So konnte sie am Ende mit zwei Punkten Vorsprung den Gesamtsieg für sich verbuchen.

Xenia Rymarev siegt souverän bei den Nachwuchs Damen

Unangefochten und mit deutlichem Abstand holte sich das Nachwuchstalent Xenia Rymarev (12 J., EVK) den Sieg in der Kategorien der Nachwuchs Damen. Sie bestätigte damit nochmals ihren hervorragenden Auftritt bei den Deutschen Nachwuchsmeisterschaften im Januar in Oberstdorf. Mit einem überzeugenden Kurzprogramm und einer ausdrucksstarken Kürvorstellung erzielte sie neben einer erneuten persönlichen Bestleistung von über 72 Punkten auch den Gesamtsieg in der starken Konkurrenz. IB2015 nachwuchs damenErfreulich aus Krefelder Sicht auch der gelungene Einstand von Julia Eichmann (13 J., EVK) in der Nachwuchskategorie der Damen. Sie schob sich nach ihrem Kurzprogramm und ihrer Kür gleich auf den Silberplatz vor. Christina Fitz (14 J., EVK) verpasste mit Platz vier nur knapp das Podest. Sie überraschte vor allem mit einem fast sauberen Doppel-Axel im Kurzprogramm. Auch Carina Jabunin (14 J., EVK) zeigte ihre bisher beste Kür in dieser Saison und schob sich damit im Gesamtergebnis auf einen ebenfalls noch guten sechsten Platz. 

Sprungtalent Jimmy Atila

In der Kategorie Nachwuchs Herren stellte der 11-jährige Jimmy Atila (EVK) ebenfalls sein Talent und Potenzial unter Beweis. Im Kurzprogramm gelang ihm ein perfekter Doppelaxel, ebenso wagte er bereits einen Dreifach-Salchow, der noch nicht ganz gelang. Im Einlaufen zur Kür gelang ihm erstmals überhaupt auf Anhieb ein sauberer Dreifach-Toelopp. Konkurrenzlos, aber mit überzeugender Vorstellung belegte er in der Kategorie Nachwuchs Herren den ersten Platz.

Tolle Auftritte der Neulinge Mädchen - Bronze für Carolin Lethen

Auch im Bereich der Neulinge Mädchen, die ebenfalls bereits Kurzprogramm und Kür absolvieren, ließen die Krefelder Nachwuchstalente aufhorchen. Carolin Lethen (12 J., EVK) war hier erfolgreichste Krefelderin. Mit einem herausragenden Kurzprogramm und einer insgesamt guten Kürleistung gelang ihr erstmals in dieser Kategorie der Sprung aufs Podest. Sie sicherte sich die Bronzemedaille. IB2015 neulinge maedchenEbenfalls eine sehr gute Vorführung bot die 12-jährige Lotta Horrix (EVK), die mit Ausdrucksstärke die zweitbeste Kürwertung holte. Im Gesamtergebnis verfehlte sie dann mit Platz vier nur denkbar knapp das Podest. Emma Schülke (12 J., SCK) und Julia Pelle (13 J., EVK) komplettierten mit ihren schönen Darbietungen das schöne Gesamtergebnis auf einem jeweils sehr guten 6. und 7. Platz.

Alexandra Rymarev siegt in der Anfängerklasse

Auch in den Kürwettbewerben der jüngeren Starter-/innen gaben sich die Krefelder Eiskunstlauftalente keine Blöße. In der Kategorie der Anfänger Mädchen Kürklasse 7/6 ging der Sieg nach Krefeld. Die gerade erst 11 Jahre alt gewordene Alexandra Rymarev (EVK) eiferte ihrer großen Schwester Xenia nach und punktete trotz zweier Stürze hier mit der besten läuferischen Leistung und großer Ausdrucksstärke. Sie holte sich mit ihrer Kürleistung damit den ersten Platz. Nathalie Grund (EVK) zeigte eine ansprechende Leistung und belegte einen schönen 5. Platz. Laura Paffen (EVK) und Cherin Mohr (SCK) steigerten sich ebenfalls in ihrer persönlichen Leistung und belegten in starker Konkurrenz die guten Plätze sechs und sieben.

Bei den Anfänger Jungen gelang auch Nikita Remeshevskiy (SCK) der Sprung aufs Podest. Er belegte nach nahezu fehlerfreier Kürvorstellung den dritten Platz.

Doppelerfolg: Eva-Marie Werling und Lara Pogacs auf dem Podest

In den Kürwettbewerben der Anfänger Mädchen Breitensport 6 gab es ebenfalls einen Doppelerfolg auf dem Podest. Eva-Marie Werling und Lara Pogacs (beide EVK) sicherten sich mit Platz zwei und Platz drei ihre bisher beste Saisonplatzierung und damit ebenfalls den Sprung aufs Podest.

Auch im jüngsten Nachwuchsbereich verbuchten die Krefelder weitere Siege und Erfolge.

Christina Wunsch überzeugt bei den Figurenläuferinnen und erhält Sonderpreis

In der zusätzlich mit einem Sonderpreis dotierten Kategorie der Figurenläufer Mädchen B gelang Christina Wunsch (EVK) im Feld der 16 Teilnehmerinnen gleich der Sprung nach ganz oben aufs Treppchen. In dieser Kategorie ist der Axelsprung erlaubt. Diesen führte sie gleich dreimal in sauberer Ausführung in ihrem Programm aus.

Auch bei den Jungen verbuchte Edwin Anisimovs in der Kategorie der Figurenläufer einen Sieg. Der erst 8-jährige Kadersportler zeigte ebenfalls bereits sehr gelungene Axelsprünge in seiner Kür.

Die Kleinen ganz groß: Evelyn Nain siegt mit ihrer Minikür, Franziska und Sophie auf dem Podest

Den großen Starter-/innen eiferten auch die Allerjüngsten des Wettbewerbs erfolgreich nach und auch hier bewiesen die Krefelder Eiskunstlaufvereine, dass die leistungssportliche Nachwuchsförderung erfolgreich greift. In den Miniküren der Freiläufer siegte Evelyn Nain (EVK) im Wettbewerb Freiläufer 1A. Franziska Wyschanowski (SCK) holte sich hier ebenfalls mit Platz drei noch einen Podestplatz. DAs tolle Gesamtergebnis vervollständigten mit sehr schön präsentierten Miniküren Olesya Ray und Mia Lampe (beide EVK) auf den Plätzen 6 und 7. In der Kategorie der Freiläufer Minikür 2 lief auch Sophie Metelskij (SCK) mit Platz drei aufs Podest. Weitere sechs jüngste Krefelder Teilnehmerinnen belegten sehr gute Einzelplatzierungen in diesen Kategorien.

Wir gratulieren allen herzlich zu ihren gezeigten Leistungen und zu den vielen schönen Erfolgen auf ganzer Linie.

Weihnachtsmärchen 2015

Hier Tickets  für alle Veranstaltungen bestellen! Ab 1. Oktober 2015!

Tickets Weihnachtsmärchen

Video Weihnachtsmärchen

Sie möchten einen kleinen Ausblich auf vergangene Weihnachtsmärchen?
Schauen Sie sich doch einfach mal unsere Viedos an.
Zu den Videos