Ina Bauer Pokal 2012: Schöne Erfolge und ein Autogramm von Nicole Schott

Bei der 33. Auflage des Ina Bauer-Pokals präsentierten sich die Krefelder Eiskunstläufer-/innen sehr erfolgreich. 

Foto: WZ (Presseberichte siehen unten)

Ein ganz besonderer Moment der Veranstaltung war der Besuch von Nicole Schott vom EJE Essen. Die amtierende Deutsche Meisterin im Damen Einzellaufen ließ es sich nicht nehmen, für einen Besuch nach Krefeld zu kommen und dem Nachwuchs bei der Siegerehrung persönlich zu gratulieren. Mit ihrem sehr sympathischen Auftritt sorgte sie für viel Freude und Staunen bei den Wettbewerbsteilnehmer-/innen und verteilte fleißig Autogramme. Die erfolgreiche Essener Sportlerin legte ihren Grundstein schon durch viele Erfolge im Kindes- und Jugendalter. Besonders hervorzuheben ist dabei ihr Sieg beim Ina Bauer-Pokal 2005, wo sie als 9-jährige den Wettbewerb der Kunstläufer Mädchen gewann.

Zu Beginn des Wettbewerbs präsentierten die jüngsten Starter-/innen ihre Miniküren auf 1/3 der Eisfläche. Erfolgreichste Krefelder Teilnehmerin war hier Jeanina Schott (SCK), die den ersten Platz erzielte. Für den EVK sicherten sich bei den Freiläufer Jungen Edwin Anisimovs und Leon Baumann die Plätez 1 und 2. In der höheren Startkategorie der Freiläufer 2 verpasste Alexandra Rymarev (EVK) mit Platz 4 nur knapp das Treppchen. Ihre Vereinskameradinnen Natalie Wisgalla und Emelie Groenert belegten mit guter Leistung die Plätze 7 und 8. Anschließend folgte der Wettbewerb der Figurenläufer Mädchen und Jungen. Hier überzeugte bei den Mädchen Darja Shunitsev (EVK) mit einem fehlerfreien Kürporgramm und sicheren Axelsprüngen. Damit holte sie sich den zweiten Platz im starken Teilnehmerfeld. Mit guten Leistungen holten sich die Krefelder hier weitere gute Platzierungen. Sara Hebrova, Lisa Thomas, Emma Schülke (SCK, Platz 5, 6 und 8), Carolin Lethen und Emily Egeler (EVK) Plätze 10 und 16. Bei den Jungen holte sich Nikita Remeshevskiy vom SCK den Sieg.In der Kategorie der Kunstläufer Mädchen und Jungen konnte Jonas Schwitalla (SCK) bei den Jungen den Siegerpokal in Empfang nehmen. Bei den Mädchen zeigten die Sportlerinnen Xenia Rymarev, Jule Groenert und Sophia Westenrieder gute Leistungen und belegten die Plätze 6, 8 und 9.

Am späten Nachmittag gab es weitere gute Leistungen der Krefelder Sportler zu sehen. In der höchsten Startkategorie des Tages – Neulinge Mädchen – belegte Nicole Heger (SCK) einen schönen 3. Platz. Mit einem fehlerfreien Programm stellte sie schon ihre gute Form für die anstehenden Landesmeisterschaften unter Beweis, direkt gefolgt von Ihrer Vereinskameradin Carlota Bustos Knoblich SCK) die ebenfalls eine gute und fehlerfreie Leistung präsentierte. Bei den Neulingen Jungen konnte sich Joel Koba (EVK) den Siegerpokal sichern. Erfreulich aus EVK-Sicht auch der 2. Platz und die damit verbundene gute Leistung von Celine Alexy (EVK) in der zweithöchsten Startkategorie Anfänger Mädchen 6. Sie zeigte ein fehlerfreies und sprungsicheres Programm. Auch sie ist somit gut vorbereitet für die anstehenden Landesmeisterschaften. Carina Jabunin (EVK) präsentierte ebenfalls eine sehr schöne und fehlerfreie Kür. Sie belegte damit nur knapp neben dem Treppchen den 4. Platz, gefolgt von ihren Vereinskameradinnen Louisa Kori-Lindner auf Platz 5 sowie Julia Eichmann auf Platz 7. Bei den Jungen in der Kategorie Anfänger 6 erzielte Jimmy Atila ebenfalls den ersten Platz.  In der Kategorie Anfänger Mädchen 7 gelang Alesia Rennella (EVK) ebenfalls der Sprung aufs Podest. Sie wurde hier mit einer guten Kürleistung Dritte, gefolgt von Julia Pelle auf Platz 4, ebenfalls nur knapp am Treppchen vorbei.

Die RP und die WZ haben vom Ina Bauer Pokal berichtet:

 rp_ina_bauer_pokal_2012-02-06.pdf  Byte

 wz_ina_bauer_pokal_2012-02-07.pdf

Weihnachtsmärchen 2015

Hier Tickets  für alle Veranstaltungen bestellen! Ab 1. Oktober 2015!

Tickets Weihnachtsmärchen

Video Weihnachtsmärchen

Sie möchten einen kleinen Ausblich auf vergangene Weihnachtsmärchen?
Schauen Sie sich doch einfach mal unsere Viedos an.
Zu den Videos