Silber und Bronze beim Deutschland Pokal

Beim diesjährigen Deutschland Pokal 2007 im Eiskunstlaufen in Dortmund, nach den Deutschen Meisterschaften der wichtigste nationale Wettbewerb, setzte sich die Erfolgsserie für die Läuferinnen und Läufer vom Eissport-Verein Krefeld fort. Gleich sechs EVK-Sportler gingen hier an den Start.

Mit einem hervorragenden 2. Platz im Gesamtergebnis sicherte sich die 15-jährige Bundeskaderläuferin Katharina Gierok bei den Junioren Damen die Silbermedaille. Katharina hat auch in ihrem letzten Wettbewerb der Saison ihre beeindruckende Erfolgsserie fortgesetzt und wird in der kommenden Saison in der höchsten Startklasse, der Meisterklasse der Damen, an den Start gehen. Die Teilnahme an Grand Prix Wettbewerben ist für die junge Krefelderin dann ebenfalls möglich. Für den Aufstieg in die Meisterklasse hatte sie sich bereits beim letzten Deutschland Pokal 2006 qualifiziert.

Die Bronzemedaille holte sich Matthias Hechler in der Kategorie Nachwuchs Herren B. Matthias lag nach dem Kurzprogramm sensationell auf dem 1. Platz, machte es dann aber in der Kür spannend. Wegen Schnürsenkelproblemen musste er seine Kür unterbrechen und kam nach dem Neustart nicht mehr richtig in Schwung, konnte aber am Ende den 3. Platz und damit die Medaille sichern. Matthias freute sich sehr über diesen Erfolg, mit dem er sich möglicherweise auch für den Aufstieg in die nächst höhere Startklasse qualifiziert hat.

Auch die übrigen Starterinnen und Starter präsentierten sich eindrucksvoll bei diesem Wettbewerb. Pia Holtsteger (Junioren Damen), frischgebackene Landesmeisterin in der Meisterklasse der Damen, beeindruckte vor allem mit einem sehr anspruchsvoll gelaufenem Kurzprogramm. Im Gesamtergebnis belegte sie im großen Teilnehmerfeld einen sehr guten 6. Platz.

Mit hauchdünnem Punkteabstand verpasste die 12-jährige Katharina Zientek bei den Nachwuchs Mädchen A die Bronzemedaille und musste nur den Läuferinnen aus Baden-Württemberg den Vortritt lassen. Die Siegerin der Landesmeisterschaften Nachwuchs Mädchen A zeigte auch hier wieder ein hohes Niveau ihres läuferischen und sprungtechnischen Könnens.

Waldemar Wolf konnte sich ebenfalls über eine gute Platzierung freuen. Er belegte, trotz Knieproblemen, in der Kategorie Nachwuchs Herren B, den guten 5. Platz. Sarah Lenzen startete in der Nachwuchskategorie Mädchen B und erreichte mit einem 11. Platz im großen Teilnehmerfeld ein gutes Ergebnis.

Weihnachtsmärchen 2015

Hier Tickets  für alle Veranstaltungen bestellen! Ab 1. Oktober 2015!

Tickets Weihnachtsmärchen

Video Weihnachtsmärchen

Sie möchten einen kleinen Ausblich auf vergangene Weihnachtsmärchen?
Schauen Sie sich doch einfach mal unsere Viedos an.
Zu den Videos